Über mich

Mein Name ist Maximilian Jens und ich wurde am 02. März 1981 in Bandung, Indonesien, geboren.

Als ich ein paar Tage alt war, wurde ich von meiner leiblichen Mutter in ein Waisenhaus in Indonesien zur Adoption frei gegeben. Es war damals nicht anders möglich für sie, und so wurde ich mit 6 Monaten von zwei liebevollen und mutigen Adoptiveltern, Dr. Rolf Jens und Anna Elisabeth Jens nach Österreich adoptiert. Ich hatte das Glück nicht alleine aufzuwachsen, da Rolf und Anneliese ein Jahr zuvor ein anderes Kind aus dem gleichen Waisenhaus zu sich genommen hatten, nämlich meinen Bruder Percy.

In meiner neuen Heimat angekommen, durchlebte ich die Zeit im Kindergarten, Volksschule und Gymnasium, studierte einige Zeit Medizin und Rechtswissenschaften und absolvierte schließlich im Jahre 2005 die Akademie für Physiotherapie am Kaiser Franz Josef Spital. Daraufhin folgten viele wunderbare Ausbildungen in Körpertherapie, allen voran Ortho-Bionomy® und Craniosacrale Biodynamik die ich bis zum heutigen Tage in meiner beruflichen Tätigkeit als Physiotherapeut mit Liebe und Achtsamkeit ausführe.
Im Jahre 2021 beschloss ich meine Fähigkeiten als Therapeut um eine zusätzliche Methode  zu erweitern, und begann mit der Ausbildung zum Trainer für Systemische Selbst -  Integration® bei Dr. Ero Langlotz. 


Durch verschiedene Erfahrungen in meiner Kindheit, wurden schon früh meine sozialen Kompetenzen geweckt und ich empfinde es als Glück, meinen Beruf als Therapeut nach vielen Jahren nun auch als meine Berufung zu erkennen.
Meine Freude und Dankbarkeit am Leben auf dieser Welt teilhaben zu können, fließen in mein Denken, Fühlen und Handeln mit ein und in der Begegnung mit Menschen habe ich nicht nur ein offenes Ohr, sondern auch ein offenes Herz.

Ich darf mich außerdem glücklich schätzen, 3 wunderbare Kinder in ihrem Leben begleiten zu dürfen, Hannah, Noah und Flora. Mit meiner Frau Bernadette führe ich eine authentische und liebevolle Ehe auf Augenhöhe, und bin auch ihr für ihr Sein und ihrer tiefen Liebe dem Leben gegenüber, sehr dankbar.

"Mama, ich sehe den Preis, den es Dich gekostet hat, mir das Leben zu geben. Und ich achte das, indem ich Etwas daraus mache, an dem Du Dich freuen kannst."